Aktuelle Zeit: Fr 15. Dez 2017, 18:32

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Der Fahrstuhl
BeitragVerfasst: Do 12. Okt 2017, 07:07 
Präsident
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Jun 2014, 11:46
Beiträge: 381
Werte Leser,

als ich gestern oben auf dem S-Bahnhof stand, sah ich eine junge Mutter, die sich damit abmühte, einen Kinderwagen die Treppe hochzutragen. Was für ein Unsinn in einem Bahnhof mit Fahrstuhl, sagte ich mir. Außerdem gefährlich für das Kind!

Also stellte ich mich der Frau am Ende der Treppe mit verschränkten Armen in den Weg. Ich sagte ihr, dass sie bitte zurückgehen und den Fahrstuhl nutzen möge. Die Frau diskutierte herum, merkte schlussendlich aber, dass ich es ernst meine, und ging entnervt und fluchend mit dem Kinderwagen zurück nach unten.

Leider war der Fahrstuhl defekt. Als sie das merkte und nun auch noch die S-Bahn einfuhr, entglitt ihr ein lauter Wutschrei.

Weiter konnte ich das Geschehen nicht verfolgen, weil ich die S-Bahn kriegen musste. Während der Fahrt regte ich mich über die Unverantwortlichkeit der jungen Mutter auf. Kein Wunder, dass die heutigen Kinder später mal zu verbrecherischen Jugendlichen werden!

MkG J.B.E.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fahrstuhl
BeitragVerfasst: Fr 13. Okt 2017, 11:16 
Mitwirkender
Benutzeravatar

Registriert: Fr 4. Okt 2013, 22:45
Beiträge: 628
Werter Herr Präsident,

da brennt mir gleich die erste Frage unter den Nägeln: Sie können sich eine S-Bahn Fahrkarte leisten!? Eine kürzlich vollzogene Reise in die Reichshauptstadt brachte mir etliche Kilometer Fußmarsch ein - eine Fahrkarte zu erwerben hätte meinen Etat um das Dreifache überschritten....!
Wie machen sie das nur - fürwahr bewundernswert....!

Zum Thema Elevatoren sei bemerkt, daß die Nutzung zum Teil lebensgefährliche Situationen provoziert!
Kürzlich musste ich in Kiel-Gaarden von der Ober- in die Unterstadt. Da gibt es diesen von Eingeborenen "Skunk" genannten Fahrstuhl, welcher des Nachts als Ersatz für fehlende öffentliche Bedürfnisanstalten genutzt wird. So blieb ich prompt auf halbem Wege stecken - und das bei aufgehender Sonne, welche sich ordentlich ins Zeug legte, die Innentemperaturen auf beachtliche Werte zu treiben.
Kurz bevor mich eine ob der Ausdünstungen entspannende Bewusstlosigkeit umgab, wurde ich von einem technisch bewanderten Techniker aus meiner misslichen Lage erlöst.
Normalerweise reichen mir die 33 Sekunden Fahrzeit aus, auch mit angehaltenem Atem zu überleben. Aber da ist dann ja doch immer dieser in einem anderen Faden erwähnte Atemreflex....

Drum warne ich persönlich vor der Nutzung solcher Apparate! Die besagte Mutter indes hätte ohnehin besser am heimischen Herd eine gediegene Mahlzeit für den Erzeuger des Wechselbalges zubereiten sollen, statt sich alleine in der Stadt herumzutreiben! DAS ist doch der eigentlichs Skandal der von ihnen geschilderten Vorkommnisse!
Zudem nehme ich erstaunt zur Kenntnis, daß die vielgescholtene S-Bahn augenscheinlich tatsächlich fuhr.....!?

Fassungslos
Hieronymus Antibus

_________________
...nibi nihil, tibi nihil, me faccio ex pulvere...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fahrstuhl
BeitragVerfasst: Fr 13. Okt 2017, 14:21 
Präsident
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Nov 2013, 11:31
Beiträge: 1412
Werter Herr Feldbus!

Wenn man Herr Erlenkötter mit diesem Stellwerk betrauen würde,

Bild

würden die Hamburger S-Bahn-Züge generell pünktlich verkehren.

Ihr

BvStG

Diplom FdL


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fahrstuhl
BeitragVerfasst: Fr 13. Okt 2017, 15:53 
Präsident
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Jun 2014, 11:46
Beiträge: 381
Werter Herr Bus,

Fahrkarten sind teuer, allerdings sind wir Sozialhilfeempfänger von derlei Ungemach ausgeschlossen, da wir Sozialfahrkarten nutzen können. Das ist ähnlich wie bei den Rundfunkgebühren, die wir nicht zahlen müssen. Diese ganze Arbeiterei hat nur Nachteile, da mache ich nicht mit.

In Berlin hätten Sie doch einfach selbst die S-Bahn steuern können? Dafür wären Sie mindestens nach Mindestlohn bezahlt worden.

Allerdings ist das Tarifsystem in Berlin ohnehin ungültig, denn auf dieser Seite gibt es einen Kommafehler: http://www.s-bahn-berlin.de/aboundticke ... ickets.htm

Zur Mitnahme eines Hundes, wird zusätzlich ein Ticket des Ermäßigungstarifes in der jeweiligen Tarifstufe benötigt.

So lange dort ein Kommafehler zu sehen ist, darf man natürlich vollkommen kostenlos fahren. Unglücklicherweise erstreckt sich diese Regelung nicht bis Hamburg.

Werter Herr v. St. G.,

ich selbst handle ja eher selten. Lieber kritisiere ich die Handlungen anderer. Sie haben aber Recht, dass ich alles besser machen würde.

MkG J.B.E.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist anwesend?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Denglische Übersetzung durch phpBB.de