Aktuelle Zeit: Do 17. Okt 2019, 13:16

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: US-pervertierte "Horrorclowns"
BeitragVerfasst: Di 1. Nov 2016, 14:55 
Präsident
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Apr 2013, 12:17
Beiträge: 577
Werte Brettbesucher,

Permanent fabuliert die Presse derzeit von sogenannten "Horror-Clowns", als wären diese maskierten Unholde gar furchtbar neu und aufregend. Ich hingegen komme nicht umhin, der ganzen Aufregung einigermaßen irritiert gegenüberzustehen.

Schließlich existiert dieses Phänomen mindestens bereits seit meiner Kindheit - es fehlte lediglich ein griffiger, massenmedientauglicher Oberbegriff. Gut, vielleicht war der böswillige Spaßmacher in früheren Zeiten auch ein wenig diskreter; damals fand man ihn weniger kettensägenschwingend und des Nachts auf den Hauptwegen einschlägiger Parkanlagen, sondern viel häufiger zur geschäftigen Nachmittagszeit im Schutze eines Spielplatzgebüschs, meist mit einem vergleichsweise harmlosen Lutscher bewaffnet.

Bild
Der deutsche Traditions-Unhold - eine aussterbende Spezies

War er deshalb ungefährlicher, dieser "Horrorclown avant la lettre"? Wohl kaum! Gleichwohl teilt er das traurige Schicksal des gemeinen Trenchcoat-Vorzeigers oder des Reformationstages: gegen die konsumorientierte US-Perversion hat die heimische Notzucht auf Dauer nichts zu bestellen und ist dementsprechend zum Aussterben verdammt. Dabei gab es Zeiten, als wir den Exzess freimütig in die ganze Welt exportierten. In den 1920er Jahren hatte sogar der deutsche Serienmörder Weltrang.

Wenn Sie sich also morgen zu Allerheiligen auf den Friedhof begeben und Sie dort einen hinter einen Grabstein gekauerten Unhold erblicken, der dort auf ein ahnungsloses Opfer lauert, so halten Sie einen Moment inne, bevor Sie die Polizei verständigen: Er gehört zu einer aussterbenden Spezies.

_________________
Ihr
Bild


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
"Ich freue mich auf einschlägige Epik und burleske Depeschen" (Weddeherr Dr. Katarrh)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Redlichkeit Anschnur ~ Mein Fratzenbuch ~ Redliches Netzwerk ~ Zwitscher


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: US-pervertierte "Horrorclowns"
BeitragVerfasst: So 6. Nov 2016, 10:09 
Kostgänger
Benutzeravatar

Registriert: Do 24. Mär 2016, 12:50
Beiträge: 36
Werter Herr Baron!

Kein Erbarmen mit diesen geschminkten Bestien, sage ich! Ausmerzen, und das sofort! Schließlich wollen wir doch keine amerikanischen Zustände in unserem Deutschen Reich riskieren! Ein Krieg könnte Abhilfe schaffen. Der Kaiser muß informiert werden!

Ihr Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen

_________________
BildAllzeit treu dem Kaiser, dem Heere, dem Vaterlande!Bild


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist anwesend?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Denglische Übersetzung durch phpBB.de