Aktuelle Zeit: Fr 20. Sep 2019, 23:04

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 4 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Nachfolgeregelung Staatsamt
BeitragVerfasst: Mi 8. Jun 2016, 19:06 
Präsident
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Okt 2013, 12:57
Beiträge: 79
Werte redliche Brettbesucher,

herzlich möchte ich mich bedanken, für die vielen, vielen Anfragen, ob ich denn willens wäre,
das Staatsamt des so genannten Bundespräsidenten zu übernehmen, sapperlot. Gleicherlei Anfragen
erreichen mich tausendfach auch außerhalb des Brettes, sowohl schriftlich, wie auch per Kopffunk durch
die Wand - indes, die Antwort kann nur sein: ich lehne demütig ab, habe ich doch bereits das ÜBERGEORDNETE
Amt des Reichskanzlers ehrenhalber inne. Da es in dieser Funktion auch meine Aufgabe sein wird, dieses rein
repräsentative Amt neu zu besetzen, wäre es doch sonderbar, wenn ich zugleich die beiden höchsten
Staatsämter (gleich hinter unserem lieben Monarchen und Landesvater) in Personalunion besetzen würde,
sapperlot. Denn entgegen einer landläufigen Meinung, wird das Amt des Bundespräsidenten keineswegs
durch irgendwelche unsinnigen Abstimmungsprozesse innerhalb des Reichstages, sondern einzig und allein
durch ein von mir beurkundetes Dekret vergeben, sapperlot. Seien Sie aber unbesorgt, dass diese Aufgabe
irgendeinem windigen, politischen Hallodri, einem Sozen gar, in die Hände fallen könnte! Ich habe bereits einen
mehr als würdigen Kandidaten, von Hause aus ein Titelhändler von höchster Reputation, kontaktiert und warte nur
noch auf seine Rückmeldung, ob das Schloss Bellevue seinen (zu Recht) exorbitanten Ansprüchen genügen würde.
Sie alle werden selbstverständlich umgehend informiert werden, sobald der Herr von Friedel, dessen Name ich aus
Gründen der Diskretion noch geheim zu halten gedenke, seine Einwilligung gegeben hat. Da bekannter maßen nur der
Pöbel schnell beim „Hier!“ schreien ist, werde ich dem unbekannten Kandidaten selbstredend alle Zeit der Welt beim
Überdenken dieses Schrittes gewähren, sapperlot.

Redlichst
Bodo von Klotz, Konteradmiral a.D.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Nachfolgeregelung Staatsamt
BeitragVerfasst: Mi 8. Jun 2016, 19:17 
Beiwohner
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Mai 2016, 15:47
Beiträge: 191
Werter Herr Konteradmiral,

ich bewundere Ihre Weitsicht, dieses hohe Amt mit einem Mitglied des exklusiven RA Brettes zu besetzen. Allerdings ist mit nicht ganz klar, wie der Baron, dessen Namen natürlich noch geheim ist, seine unangenehmen Flatulenzen und seine Blaseninkontinenz im Griffe haben wird, wenn er bei der britischen Königin seinen Antrittsbesuch macht.

Auch die Knoblauch-Ausdünstungen, die von der ungarischen Knoblauch/Hirnwurst bei ausatmen auftreten, dürften ein Hindernis sein. Ich bitte Sie deswegen, Ihre Wahl noch einmal zu überdenken. Als Patriot und treuer Diener seiner Majestät, dem bayerischen König, stehe ich im Notfall natürlich bereit, diese schwere Bürde, die das Amt des Präsidenten mit sich bringt, zu tragen, sakra!

In tiefer Demut!

Maier, Sepp

_________________
Mit des Bieres Hochgenuss,
wächst des Bauches Radius.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Nachfolgeregelung Staatsamt
BeitragVerfasst: Do 9. Jun 2016, 06:29 
Mitwirkender
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Sep 2014, 08:43
Beiträge: 585
Werter Konteradmiral a.D. von Klotz,

da der Titel Reichkanzler (ehrenhalber) weit über dem des Bundespräsidenten liegt haben sie somit nach der Abdankung des Herr Gauck dieses Amt zusätzlich inne. Ein Wahl ist somit nicht notwendig.

Viele Grüße
Friedrich Ebert


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Nachfolgeregelung Staatsamt
BeitragVerfasst: Do 9. Jun 2016, 11:02 
Beiwohner
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Mai 2016, 15:47
Beiträge: 191
Friedrich Ebert hat geschrieben:
Werter Konteradmiral a.D. von Klotz,

da der Titel Reichkanzler (ehrenhalber) weit über dem des Bundespräsidenten liegt haben sie somit nach der Abdankung des Herr Gauck dieses Amt zusätzlich inne. Ein Wahl ist somit nicht notwendig.

Viele Grüße
Friedrich Ebert



(UN-)Werter Herr Ebert,

mich deucht, dass Sie den Beitrag des Konteradmirals nicht richtig gelesen und schon gar nicht verstanden haben. Er schreibt doch wörtlich: " ich lehne demütig ab, habe ich doch bereits das ÜBERGEORDNETE Amt des Reichskanzlers ehrenhalber inne."

Ich durchschaue Ihre Absichten! Sie wollen, dass der betagte Herr von Klotz ob seiner vielen Pflichten und Ehrenämter vom Schlag getroffen wird und Sie dann in überfallartiger Manier sich seiner Titel bemächtigen können. Ja Sie Unhold! Welche tiefen Abgründe tun sich da auf, sakra?

Ich wusste schon immer, dass die Eberts einem garstigen Sozen-Klan angehören. In meiner unendlichen Gutgläubigkeit und wegen Ihres Aufenthaltes an DIESEM Brett, hielt ich Sie für eine Ausnahme. Welch ein Irrtum!

Wäre an diesem Brette noch unser geliebter Großinquisitor tätig, wäre Ihnen der Scheiterhaufen sicher!

Sehr erbost!

Maier, Sepp

_________________
Mit des Bieres Hochgenuss,
wächst des Bauches Radius.


Zuletzt geändert von Sepp Maier am Do 9. Jun 2016, 18:43, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Nachfolgeregelung Staatsamt
BeitragVerfasst: Do 9. Jun 2016, 13:01 
Ich glaub' ich steh' im Wald!
Der Tschibo- Kafffee- Experte möchte Bundespräsident werden- wo gibt es denn so was?!
Und er gibt sich als Konteradmiral aus und behauptet auch noch ein Adelsprädikat zu besitzen- das ist doch wohn von Consul Weyer, oder?!
Lachhaft!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Nachfolgeregelung Staatsamt
BeitragVerfasst: Do 9. Jun 2016, 17:36 
Beiwohner
Benutzeravatar

Registriert: Fr 27. Sep 2013, 20:18
Beiträge: 166
Deppenkind Pappe hat geschrieben:
Ich glaub' ich steh' im Wald!

Wenn Sie das glauben Bub Pappe, dann wurde die Dosis Ihrer Psychopharmarka, ganz offensichtlich zu niedrig eingestellt. Zudem scheint es in Ihrem psychisch-sozial betreutem Wohnheim, zu wenig Aufsichtspersonal und Gruppenaktivitäten zu geben.
Ich bin entsetzt, ob dieser Steuerverschwendung. Früher gab es wenigstens noch solide Deppentürme. Ich werde wohl mal mit Ihrer Heimleitung sprechen müssen.

Besorgt, W. Stengel


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Nachfolgeregelung Staatsamt
BeitragVerfasst: Do 9. Jun 2016, 18:47 
Beiwohner
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Mai 2016, 15:47
Beiträge: 191
Graf Gemeinhardt v. Papp hat geschrieben:
Ich glaub' ich steh' im Wald!
Der Tschibo- Kafffee- Experte möchte Bundespräsident werden- wo gibt es denn so was?!
Und er gibt sich als Konteradmiral aus und behauptet auch noch ein Adelsprädikat zu besitzen- das ist doch wohn von Consul Weyer, oder?!
Lachhaft!


Bubdepp Pappe,

wenn der Dummheit Flügel wachsen würden, könnten Sie wie ein Täubchen im Zimmer Ihrer Nervenklinik umherflattern.

Ihr Maier, Sepp

_________________
Mit des Bieres Hochgenuss,
wächst des Bauches Radius.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Nachfolgeregelung Staatsamt
BeitragVerfasst: Do 9. Jun 2016, 20:28 
Präsident
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Okt 2013, 12:57
Beiträge: 79
Werter Herr von Papp,

ich verbiete Ihnen hiermit den Mund!

Herzlichst
Bodo von Klotz, Konteradmiral a.D.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Nachfolgeregelung Staatsamt
BeitragVerfasst: Fr 10. Jun 2016, 13:42 
Sepp Maier hat geschrieben:
Graf Gemeinhardt v. Papp hat geschrieben:
Ich glaub' ich steh' im Wald!
Der Tschibo- Kafffee- Experte möchte Bundespräsident werden- wo gibt es denn so was?!
Und er gibt sich als Konteradmiral aus und behauptet auch noch ein Adelsprädikat zu besitzen- das ist doch wohn von Consul Weyer, oder?!
Lachhaft!


Bubdepp Pappe,

wenn der Dummheit Flügel wachsen würden, könnten Sie wie ein Täubchen im Zimmer Ihrer Nervenklinik umherflattern.

Ihr Maier, Sepp


Ja wer hat denn hier schon woieder die Null gewählt, dass Sie glauben, sich melden zu dürfen?!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Nachfolgeregelung Staatsamt
BeitragVerfasst: Fr 10. Jun 2016, 13:43 
Walter Stengel hat geschrieben:
Deppenkind Pappe hat geschrieben:
Ich glaub' ich steh' im Wald!

Wenn Sie das glauben Bub Pappe, dann wurde die Dosis Ihrer Psychopharmarka, ganz offensichtlich zu niedrig eingestellt. Zudem scheint es in Ihrem psychisch-sozial betreutem Wohnheim, zu wenig Aufsichtspersonal und Gruppenaktivitäten zu geben.
Ich bin entsetzt, ob dieser Steuerverschwendung. Früher gab es wenigstens noch solide Deppentürme. Ich werde wohl mal mit Ihrer Heimleitung sprechen müssen.

Besorgt, W. Stengel

Aha, aha, aha! Besoffener Zivilist randaliert- brate mir ein Ei darauf!


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 4 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist anwesend?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Denglische Übersetzung durch phpBB.de