Baptismen (Allgemeines)

Gast, Montag, 08. Oktober 2018, 20:30 (vor 672 Tagen) @ Benedikt von Sankt Gumpenbrunn

Werter Freiherr!

Der verknüpfte Text besagt doch letzendlich nur, daß der Katholizismus die einzig wahre Interpretation der Heiligen Schrift ist [...]

Nein, dort steht, daß, WENN das Christenleben überhaupt institutionell organisiert sein soll, hierfür nur die katholische Kirche in Betracht kommt.
(Vor allem aber müssen Sie sich von Ihrem auch hier wieder angedeuteten unheilschwangeren Drang zu Interpretationen der Heiligen Schrift lösen. Ihre Kenntnisnahme durch eine Interpretation zu ersetzen, ist immer unredlich und führt in die Irre.)

was ich als Altkatholik jedoch mit einer gewissen Skepsis sehe (Beispiel: Unfehlbarkeit des Papstes). Dies steht jedoch im Widerspruch dazu, daß der Mensch nunmal fehlbar ist, wie Sie anhand des verknüften Textes darstellten, ergo auch Herr Papst!

Richtig, der Papst ist ein fehlbarer Mensch, und wir dürfen keinesfalls der Heiligen Schrift widersprechende Lehren von ihm annehmen. In Gal 1,8 fordert Paulus klipp und klar:

Wer euch aber ein anderes Evangelium verkündigt, als wir euch verkündigt haben, der sei verflucht, auch wenn wir selbst es wären oder ein Engel vom Himmel.

Daß die theoretische Fehlbarkeit des Papstes eine reale Gefahr ist, sehen wir schon in der Heiligen Schrift daran, daß Petrus, sozusagen der erste Papst, sofort nach seiner „Einsetzung“ (Mt 16,18ff.) etwas grob Falsches sagt und von Jesus mit den Worten „Weg mit dir, Satan!“ härschestens zurechtgewiesen wird.

Die sogenannten Altkatholiken taten demnach recht und katholisch daran, das Unfehlbarkeitsdogma abzulehnen. Sie hätten aber keine neue Institution gründen müssen!

Auch Sie, Herr Baron, sehe ich somit vor der Aufgabe, mit möglichst großen Teilen Ihrer Gemeinde und Diözese von den Altkatholiken auszutreten und vor der Entscheidung, entweder der katholischen Kirche beizutreten oder dies bleiben zu lassen (beides kann ein christkatholisches Leben ermöglichen).

Diese Anmerkung kommt immer gerne mal in Verbindung mit Texten, die von der einzig gültigen Lehrmeinung abweichen [...]

In so wichtigen Fragen sollte man ohnehin wenig auf wie auch immer geartete Meinungen geben und vielmehr der einen Wahrheit näherzukommen suchen.

Mit verbindlichem Gruße
Gast


gesamter Thread:

 

powered by my little forum